Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Mieten einer Unterkunft:

1. Haftung
Der Mieterhaftet dem Vermieter für von ihm während der Mietzeit verursachte Schäden an der Mietsache. Er ist außerdem verpflichtet, die durch ihn entstandenen Schäden dem Vermieter zu ersetzen. Fehlen Teile des Inventars oder stellt der Mieter anderweitige Mängel am Mietobjekt fest, ist er verpflichtet, den Vermieter davon unverzüglich in Kenntnis zu setzen, anderenfalls entfallen alle darauf beruhenden Ersatzansprüche bzw. der Mieter kann vom Vermieter haftbar gemacht werden.

2. Stornierung
Ein Rücktritt bedarf in jedem Fall der schriftlichen Form. Stornierungskosten betragen bei Kündigung bis 31 Tage vor Mietbeginn 30%, von 30 bis 14 Tagen vor Mietbeginn 50% und bei späteren Kündigungen sowie bei Nichtanreise 80% vom Mietpreis. Eine Mietrückzahlung erfolgt nur, wenn der Vermieter das Mietobjekt anderweitig vermieten kann. In jedem Fall fällt dann jedoch eine Mehraufwandspauschale von 10% des Mietpreises, mindestens jedoch 10,00 € an. Bei späterer Anreise bzw. früherer Abreise hat der Mieter keinen Anspruch auf Erstattung von Teilen des Mietpreises.

3. Mietbedingungen
Mehr als die aufgeführten Personen dürfen nur nach entsprechender Vertragsänderung aufgenommen werden. In den Objekten sowie den zugehörigen Räumlichkeiten darf nicht geraucht  und kein offenes Feuer gezündet werden. Tiere können nicht beherbergt werden.

4. Schlüsselverlust
Bei Verlust  des Zimmerschlüssels sind 100,- € zu zahlen.